Rüti: Frontalkollision mit Nachfolgeunfall fordert einen Verletzten

Bei einer Frontalkollision mit Nachfolgeunfall ist am Sonntagabend (20.11.2011) in Rüti ein Mann verletzt worden. An allen Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

Um 21.30 befuhr ein 30-jähriger Automobilist die Rütistrasse von Wald Richtung Rüti, als er nach einer Rechtskurve aus bisher unbekannten Gründen auf die Gegenfahrbahn geriet. Dort kollidierte er frontal mit dem entgegenkommenden Personenwagen eines 32-jährigen Mannes. Ein nachfolgender 45-jähriger Autofahrer konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen und prallte in die beiden Unfallfahrzeuge. Der 32-Jährige erlitt Verletzungen am Oberkörper und musste mit der Ambulanz in Spitalpflege überführt werden. Die beiden anderen Lenker blieben unverletzt; beim 30-jährigen Unfallverursacher wurde eine Blut- und Urinprobe angeordnet.

Die Rütistrasse musste für die Dauer der Unfallaufnahme während rund vier Stunden gesperrt werden. Eine Umleitung signalisierten die Feuerwehren Rüti und Wald.


Kantonspolizei Zürich
Mediendienst / Tel. 044 247 36 36
Esther Surber

Letzte dokumentierte Einsätze

Go to top