Beitrag der Kantonspolizei Zürich

Bubikon: Brand in Werkhalle

18.05.2016 - Medienmitteilung

Beim Brand in einer Werkhalle in Bubikon ist am Dienstagabend (17.5.2016) ein Schaden in der Höhe von mehreren hunderttausend Franken entstanden. Ein Mann wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung zur Kontrolle ins Spital gefahren.

Das Feuer wurde kurz nach 18.00 Uhr in einer Firma für Werkzeugbau durch Mitarbeiter festgestellt. Die ausgerückten Feuerwehren brachten den Brand, der in einer Maschine ausgebrochen war, rasch unter Kontrolle. Ein Mitarbeiter musste mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Spital gefahren werden; er konnte dieses gleichentags wieder verlassen. Der entstandene Schaden wird auf mehrere hunderttausend Franken geschätzt.

Im Einsatz standen nebst der Kantonspolizei Zürich die Feuerwehren Bubikon, Hinwil und Uster sowie ein Rettungsteam von Regio 144.

Die Ursache des Feuers ist zurzeit noch unklar; Abklärungen durch Spezialisten des Brandermittlungsdienstes der Kantonspolizei Zürich sind im Gange.

Kantonspolizei Zürich
Mediendienst / Tel. 044 247 36 36
Cornelia Schuoler

 

Letzte dokumentierte Einsätze

Go to top