Aufgaben

Was macht die Feuerwehr Hinwil?

Die Aufgaben einer Feuerwehr lassen sich in verschiedene Gruppen unterteilen:
Kernaufgaben, Hilfeleistungen, Dienstleistungen und Prävention. Im Fall der Feuerwehr Hinwil kommen zusätzlich noch Stützpunktaufgaben hinzu. 

Ortsfeuerwehr

Kernaufgaben

Zu den Kernaufgaben der Feuerwehr gehören die Brandbekämpfung sowie die Schadensbekämpfung bei Explosionen, Elementarereignissen und Erdbeben dazu.

Früher gehörte die Brandbekämpfung zu den Hauptaufgaben der Feuerwehr, heute jedoch macht diese nur noch einen kleinen Anteil aller Einsätze aus. Dafür werden Elementarereignisse wie Überschwemmungen, Trockenheit oder Starkschneefall wegen extremen Wetterlagen je länger je mehr zu einem Thema für die Feuerwehr.

Hilfeleistungen

Die Feuerwehr ist zur Rettung von Mensch, Tier und Sachwerten verpflichtet. Sie leistet über die Kernaufgaben hinaus Hilfe bei Oel-, Chemie- und Strahlenereignissen sowie bei Verkehrs- und Arbeitsunfällen. Hilfeleistungen sind Einsätze, bei denen der Mensch oder das Tier sich nicht ohne fremde Hilfe befreien kann.

Ein typisches ABC-Ereignis ist beispielsweise eine Oelspur durch ein defektes Fahrzeug. Die ausgelaufene Flüssigkeit wird mittels Oelbinder aufgenommen. Solche Einsätze sind meist nicht dringlich (kein Blaulicht und Horn). Wenn das Oel oder der Treibstoff jedoch in die Kanalisation oder in ein Gewässer läuft, rückt die Feuerwehr mit Blaulicht und Sirene aus.

Dienstleistungen

Dienstleistungen durch die Feuerwehr sind Aufgaben, welche nicht dringlich sind. Das kann beispielsweise die Absicherung eines Räbeliechtli-Umzuges durch die Verkehrsgruppe sein.

Einsätze der First Responder Gruppe werden ebenfalls als Dienstleistung klassiert, auch wenn diese jeweils mit Sondersignal gefahren werden. Hierbei unterstützen die Angehörigen der Feuerwehr den Rettungsdienst im Falle eines Herz-Kreislauf-Stillstandes.

Stützpunktaufgaben

Die Feuerwehr Hinwil dient für folgende Bereiche als Stützpunkt:

Stützpunkt

Eine Stützpunktfeuerwehr besitzt im Vergleich zu einer Ortsfeuerwehr mehr Angehörige der Feuerwehr, mehr und spezielles Material und Fahrzeuge.

Bei einem Grossereignis im Stützpunktgebiet können die Ortsfeuerwehren personelle und materielle Unterstützung durch den Stützpunkt anfordern.

In diesem Fall rückt die Stützpunktfeuerwehr jeweils im Konvoi aus.

ADL-Stützpunkt

Nicht jede Gemeinde verfügt über eine eigene Autodrehleiter (ADL). Daher unterstützen wir die Feuerwehren Grüningen, Gossau, Dürnten, Bäretswil und Fischenthal mit unserer ADL. Bei einem Gebäudebrand wird die ADL durch die Einsatzleitzentrale automatisch aufgeboten.

Die ADL wird aber nicht nur bei Bränden eingesetzt, sondern auch vom Rettungsdienst für Patientenbergungen angefordert. Dies kann beispielsweise dann notwendig sein, wenn das Treppenhaus zu eng ist. So kann der Patient / die Patientin mit dem Korb sicher aus einer höheren Etage geborgen und anschliessend durch den Rettungsdienst medizinisch versorgt werden.

Pionier-Stützpunkt

Sobald das Einsatzstichwort „eingeklemmte Person“ lautet, wird die Feuerwehr Hinwil mit dem Pionierfahrzeug aufgeboten.

Die Stützpunktfeuerwehr Hinwil unterstützt 7 umliegende Gemeinden und deckt ausserdem die Autobahn N15 von der Kantonsgrenze ZH-SG bis zum Kreisel Betzholz und die A52 bis zur Ausfahrt Ottikon ab.

Bei Unfällen mit eingeklemmten Personen unterstützen wir die Feuerwehr Egg auf der Strecke Ottikon bis Zumikon.

Bahn-Stützpunkt

Jeder Stützpunkt hat eine Gruppe, die ausgebildet ist, um Einsätze auf Bahnanlagen zu bestreiten. Sie sind geschult für das spezielle, taktische Vorgehen beim Brand eines Zuges in einem Tunnel oder im Erden von Fahrleitungen sowie in der Zusammenarbeit mit dem Lösch- und Rettungszug (LRZ) der SBB.

Der Stützpunktfeuerwehr Hinwil wurde das Ost-Portal des Aathaltunnels zugewiesen. Das West-Portal wird im Ereignisfall durch die Stützpunktfeuerwehr Uster betreut.

Waldbrand-Stützpunkt

Die Stützpunktfeuerwehr Hinwil ist einer von fünf Waldbrandbekämpfungsstützpunkten im Kanton Zürich.

Die Waldbrand-Gruppe ist eine kleine, aber gut ausgebildete Einheit, welche den Ortsfeuerwehren im Falle eines Waldbrandes mit Rat und Tat zur Seite steht.

Im Fuhrpark der Feuerwehr Hinwil befindet sich für diese Einsätze der Waldbrand-Anhänger.

Heuwehr-Stützpunkt

Diese spezielle Einheit der Stützpunktfeuerwehr Hinwil weiss, was getan werden muss, wenn es in einem Heustock anfängt zu gären oder gar zu brennen. Für ihre Einsätze besitzen sie einen eigenen Heuwehr-Anhänger.

Grosstierrettung

Pferde, Esel, Kühe aber auch Schweine oder Ziegen werden von speziell ausgebildeten Feuerwehrleuten aus ihrer Notlage befreit. So wird beispielsweise ein festliegendes Pferd wieder aufgestellt, ein Rind aus der Jauchegrube gerettet oder eine Kuh aus dem Sumpf befreit. Dazu wird ein sogenanntes Grosstierrettungsnetz benutzt.

Prävention

Unterstützung bei Bauvorhaben

Die Feuerwehr unterstützt und berät zusammen mit der Abteilung Bau und Planung Bauherren und Architekten bei Bauvorhaben.

Schlüsselrohre können bei der Feuerwehr Hinwil bezogen werden (Bestellformular). Der Standort des Schlüsselrohres wird in Absprache mit der Feuerwehr festgelegt.

Brandschutzschulungen

Angehörige der Feuerwehr geben vereinzelt Brandschutzschulungen. Hierbei wird der Einsatz von Kleinlöschgeräten wie Handfeuerlöscher oder Brandschutzdecke geübt. Dafür steht eine mobile Brandsimulationsanlage zur Verfügung.

Besuche in Kindergärten

Speziell geschulte Feuerwehrangehörige besuchen die Kindergärten in Hinwil. Die Kindergartenschüler lernen, wie sie einen Notruf korrekt absetzen und mit welcher Nummer sie die Feuerwehr alarmieren müssen.

So werden sie spielerisch auf einen Ernstfall vorbereitet und können Berührungsängste abbauen. Der Plüsch-Feuerwehrmann Flori ist dabei immer mit im Einsatz!

Interessierte Kindergärten aus Hinwil können sich unter flori@feuerwehr-hinwil.ch melden für weitere Informationen oder Terminvereinbarung.